Statistik

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w007991f/home/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 2356353
Fotoshow

Zum ersten Mal führte die SG Ruhrtal in der zweiten Woche der Herbstferien ein Handballcamp für Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren durch. Gleich 39 Anmeldungen konnten in der ersten Auflage verbucht werden.

Gestartet wurde am Mittwochnachmittag, den 01. November 2017. 39 Kinder sowie zahlreiche Helfer und Helferinnen trafen sich zum Kennenlernen in der Ruhrtalhalle. Bei Brennball und Völkerball konnten sich die Jungs und Mädchen ein erstes Mal beschnuppern und auch schon die ersten Kontakte knüpfen. Um auch für die nachfolgenden Tage ausgerüstet zu sein, erhielt jeder einen Turnbeutel mit einem Trikot und einer Trinkflasche. Da es in den nächsten Tagen fast ausschließlich um den Handball ging und einige Trainingseinheiten absolviert werden sollten, wurden die Kinder in drei Gruppen aufgeteilt.

Tag 2 begann dann schon am frühen Donnerstagmorgen. Bereits um 9 Uhr traf man sich wieder zum gemeinsamen Warmmachen in der Sporthalle. Anschließend standen für jede Gruppe drei Trainingseinheiten bis zum Mittagessen auf dem Plan. Während Stefan Probst das Fangen und Passen der Kinder verbessern wollte, brachte Guido Stirnberg den Schlagwurf nahe. In der kleinen Sporthalle hingegen konnten die Kids ihre Koordination und Geschicklichkeit bei Christoph Klemm unter Beweis stellen. Um 12 Uhr ging es dann ins benachbarte Reiterstübchen. Mit Nudeln und Nuggets stärkten sich alle für den Nachmittag, denn da standen ab 14 Uhr schon wieder die oben genannten Trainer mit 3 weiteren Trainingseinheiten bereit. Der Schwerpunkt wurde dabei auf Spiel und Spaß mit dem Handball gesetzt. Bevor um 17 Uhr die Eltern wieder vor der Tür standen, konnten die Kinder bereits versuchen, das Erlernte in die Praxis umzusetzen.

Der Freitag begann ähnlich wie der Donnerstag. Auch hier wurde sich wieder gemeinsam um 9 Uhr zum Warmmachen in der Ruhrtalhalle getroffen. Danach ging es weiter mit dem Ball. Frank Mähl hatte zuhause zahlreiche sogenannte Klatschtüten gebastelt, mit denen die Kinder das richtige Werfen üben konnten. Auf der anderen Hallenhälfte forderte Alex Blech die Jungs und Mädchen mit kleinen Wettbewerbsspielchen und Koordinationsaufgaben heraus. Guido Stirnberg hatte in der kleinen Sporthalle einen Parcours aufgebaut. Dabei mussten die Kids zuerst eine Gletscherspalte in den Alpen hochklettern, bevor es über die Berge und einigen Schluchten wieder zurück ins heimische Sauerland ging. Nach diesem Kraftakt mussten sich alle erstmal stärken. Im Reiterstübchen brachte Spinat mit Fischstäbchen oder Rührei alle wieder zu Kräften, so dass es um 14 Uhr weitergehen konnte. Frank Mähl, Jörg Humpert und Guido Stirnberg forderten die Kids nochmal bei zahlreichen Spielchen heraus, bevor ein abschließendes Handballturnier ausgeführt wurde.

Danach war aber noch lange nicht Schluss. Frisch geduscht und gestärkt mit Abendbrot, ging es auf zu einer Nachtwanderung. Alle Kinder waren mutig und zeigten keine Angst dabei. Anschließend wurde sich beim Lagerfeuer mit Lagergeschichten und Stockbrot aufgewärmt, ehe es zum Schlafen in die Sporthalle ging.
Ein großes ein Lob an die Trainer: sie hatten es geschafft, die Kinder so müde zu bekommen, dass tatsächlich von 23 Uhr bis am nächsten Morgen um 7 Uhr Nachtruhe war.

Einigermaßen ausgeschlafen und nachdem alle Schlafsäcke wieder eingerollt waren, ging es um 8.30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück wieder ins Reiterstübchen. Bevor um 10 Uhr die Eltern ihre erschöpften, aber glücklichen Kinder abholten, erhielt jeder eine Urkunde für die Teilnahme am Handballcamp und ein Gruppenfoto zur Erinnerung.

Fazit des ersten Handballcamps der SG Ruhrtal: Es war ein voller Erfolg und auch in den nächsten Jahren sollen weitere Auflagen folgen! Wir hoffen, dass alle Kinder Spaß hatten und auch ein wenig erlernen konnten.

Die Jugendwarte bedanken sich an dieser Stelle bei allen Helferinnen und Helfern, die bei der Organisation mitgewirkt haben und auch während des Handballcamps unterstützend zur Seite standen. Ebenfalls ein großes Lob an die Trainer, die alle super vorbereitet waren und den Kids mit viel Spaß mit Sicherheit einiges beinbringen konnten.
Ein weiteres Dankeschön geht an die Eltern der Kinder, die uns ihr Vertrauen geschenkt und sich problemlos an alle Vorgaben gehalten haben.

Bitte vormerken: das zweite Handballcamp findet wieder in den Herbstferien im Jahr 2018 statt.

+++Video 2017+++

 

 

2. Herren: HSG Schwerte/Westhofen II - SG Ruhrtal II 30:40 (14:16).
Offener Schlagabtausch!
(StP) In 60 Minuten 70 Tore zu machen, spricht für eine „starke“ Abwehrleistung auf beiden Seiten. Natürlich wurde ein extrem schnelles Handballspiel geboten. Beide Seiten versuchten immer wieder mit einer schnellen 1. und auch 2. Welle den Torerfolg zu erreichen. Bis Mitte der ersten Halbzeit gelang es keiner Mannschaft sich irgendwie abzusetzen. Erst beim Stand von 9:9 in der 16.Spielminute konnte Ruhrtal mit den Toren von Robin Kraas, Julius Schulte und Yannic Schäfer auf ein 9:13 wegziehen. Durch Unkonzentriertheiten im Ruhrtaler Angriff konnten allerdings die Schwerter bis zur 27: Minute wieder mit 14:14 ausgleichen. Zum Ende der 1.Spielhälfte konnten dann noch David Jaekel und Stefan Frimmel einen draufsetzen.

In der zweiten Hälfte konnten dann Ruhrtaler diesen knappen Vorsprung immer mehr ausbauen. Die Schwerter Spieler bauten immer mehr ab und wir konnten unsere Spielgeschwindigkeit weiterhin aufrechterhalten. So gelang es allen Spielern einen Torerfolg zu erzielen.

Mit einer unglücklichen Ausnahme: Leider musste Jan-Lukas Steffen nach einem Zusammenstoß mit einem gegnerischen Spieler ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen ihm auf diesen Weg GUTE BESSERUNG!!

SGR 2: Schneider, Severin, Zebut, Steffen, Frimmel (6), Schäfer (8), Rapude (2), Schulte (6), Schmidt (8), Jaekel (2), Friedrich (5), Kraas (2), Kölsch (1).

 

Seit den Herbstferien haben sich die Trainingszeiten unserer jüngsten Stars geändert.
Ferner ist der Zulauf so groß, dass wir die Gruppe gesplittet haben. So können wir gewährleisten, dass die Kids altersgerecht spielen können und alle die erforderliche Bereuung erfahren. Hier die Eckdaten:

Alter 3 - 4: Dienstags, 16.30 - 17.30 Uhr, Oase
Alter 5 - 6: Montags, 17.00 - 18.00 Uhr, Oase

Der Freienohler Nachwuchs trainiert unverändert Mittwochs von 17 bis 18 Uhr.

Wir haben uns inzwischen vervierfacht aber "Neulinge" sind natürlich IMMER zu einem Schnuppertraining willkommen!

 

SG Ruhrtal unterstützt Benefizaktion des HV Sundern

(mkl) Die erste Herrenmannschaft der SG Ruhrtal  hat unter dem Motto „Gemeinsam Stark“ am Benefizturnier für den verunglückten Sunderaner Handballer Fabian Just (28) teilgenommen. Fabian hatte während seines Nordseeurlaubes im Sommer einen tragischen Unfall und sitzt seither im Rollstuhl. Neben den Ruhrtaler Handballern spielten noch die Drittligaherren der SG Menden Sauerland, der Oberligist Soester TV und der heimische HV Sundern im Modus Jeder gegen Jeden.

Viele Zuschauer fanden den Weg nach Sundern, der Ruhrtaltross reiste dank der Unterstützung von Gustav Zacharias (Zacharias Reisen) gleich mit einem gut gefüllten Reisebus an. Mit im Gepäck war eine ordentliche Geldspende, welche beim letzten Heimspielwochenende in der Oeventroper Ruhrtalhalle gesammelt wurde und durch Gönner großzügig aufgestockt wurde. Viele Oeventroper und Freienohler Handballfreunde inklusiv der „Ruhrtal Red Devils“ sorgten mit ihrer lautstarken Unterstützung, aber auch mit ihrer großen Hilfsbereitschaft für eine tolle Kulisse in der Sporthalle am Sunderaner Schulzentrum.

Da sich Fabian momentan noch in einer Reha-Maßnahme in Hamburg befindet, wurde in seiner Abwesenheit eine Audiobotschaft in die Halle übertragen. Ein sehr emotionaler Moment, der für Gänsehaut pur unter den Zuschauern sorgte.

Durch die große Resonanz und Solidarität der heimischen Handballszene konnte für Fabian und seine sehr berührte Familie ein finanzieller Grundstock gelegt werden. Die SG Ruhrtal hat diese Aktion sehr gerne unterstützt und drückt Fabian für seine Zukunft fest die Daumen!!!

Benefizturnier Sundern

Foto: André Geissler

 

Für die Ü30-Party in der Mescheder St. Georgs Schützenhalle suchen wir noch fleißige Helfer. Im letzten Jahr hat es trotz Arbeit allen Helfern Spaß gemacht. Für den Verein springt natürlich auch etwas dabei heraus. ;-)

- Party am 18.11.2017 von 20:00 Uhr bis ca. 4:30 Uhr
- 2 Schichten (1. Schicht 18:30-23:30 Uhr, 2. Schicht 23:30 - Ende)
Um das Event bedienen zu können, benötigen wir zwei Schichten mit jeweils rd. 15 Personen.

Bitte prüft eure Terminkalender und tragt euch hier in die Abfrage bitte ein: https://doodle.com/poll/xc7mveqy6kzz4gcg

Kleidung: dunkle Jeans, weißes Hemd

Danke!

der Vorstand

 
Aktueller Spieltag
Facebook Aktuell