weibliche C-Jugend: HSG Shwerte/Westhofen 2 – SG Ruhrtal 26:26 (14:15)

(jf)Am gestrigen Mittwoch machten wir uns auf den Weg nach Schwerte um das Spiel von Sonntag nachzuholen, welches wir leider wegen Verletzungen und Krankheiten verschieben mussten. Leider konnten wir beim Aufwärmen nicht wirklich mit Motivation überzeugen. Dennoch konnten wir mit einem 0:1 in Führung gehen und die Führung über die gesamte erste Halbzeit mit einem bis vier Toren halten. Zwischenzeitlich stand es einmal 9:9. Der Angriff war auf beiden Seiten recht konzentriert wohingegen die Abwehr nicht ganz so konzentriert war. Die Schwerterinnen kamen recht häufig über ihre linke Außenbahn oder die Kreisläufer zum Torwurf. Mitte der ersten Halbzeit hatten wir die Außenspielerin etwas besser im Griff und auch Toni, Paula und Sophia hatten den Rückraum gut im Griff. Dafür wurde der Angriff auf Grund der dünnen Personaldecke etwas schleifen gelassen. Im Angriff wurde sich nicht mehr ausreichend bewegt, sodass Schwerte die Bälle einfach abfangen und vier Tore in Folge erzielen konnte.

(jf) Am vergangenen Mittwoch hatten unsere Mädels den TV Neheim zum Nachholspiel zu Gast, welches aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden musste. Trotzdem ist unsere personelle Situation momentan alles andere als  optimal. Nachdem wir schon seit zwei Wochen auf Lisa mit einer Verletzung am Daumen verzichten müssen, stand uns Johanna nur für die 7m zur Verfügung.

Nachdem das Spiel am 16.12.2018 aus gesundheitlichen Gründen leider abgesagt werden musste, wurde das Spiel während der Trainings- und Weltmeisterschaftszeit wiederholt.

(jp) Nachdem in heimischer Halle gegen den TV Arnsberg sehr deutlich gewonnen wurde, war das Spiel am gestrigen Sonntag zu Gast beim TV Neheim eher anders. Es stand fest, dass dieses Spiel kein leichtes werden würde, aber die Chancen standen trotzdem für uns. Mit nur zwei Auswechselspielerinnen reisten wir an. Aus verletzungstechnischen Gründen mussten wir weiterhin auf Sophia Schirp verzichten. Ebenfalls war Leni Müller verhindert.

(jp) Nach einer 50 Minütigen kämpferischen Mannschaftsleistung mussten wir letzte Woche Sonntag beim Tabellenersten leider eine Niederlage  mit 4 Toren hinnehmen, die Mädels waren zu tiefst enttäuscht. Umso motivierter sind sie am heutigen Sonntag gegen den TV Arnsberg gewesen. Aus verletzungstechnischen Gründen müssen wir leider 14 Tage auf Sophia Schirp verzichten. Wir wünschen ihr weiterhin gute Besserung.