Den ersten Sieg aus der Hand gegeben.
(ji) Am vergangenen Samstag stand für die gemischte E-Jugend 2 das Heimspiel gegen den TV Wickede auf dem Programm.
Die Mannschaft konnte sich noch gut an das Hinspiel erinnern, war es doch das bislang beste Spiel der Saison und man wusste, dass es möglich war, nun den ersten Sieg einzufahren. Demensprechend motiviert starteten die Kids in das Spiel und konnten auch schnell das erste Tor erzielen. Doch Wickede schaffte es immer wieder auszugleichen, so dass sich in der Halbzeit keine Mannschaft absetzen konnte und man mit einem 3:3 in die Pause ging.
Die Pausenansprache hieß ganz klar weiterhin hochkonzentriert zu sein und mit einem schnellen Tempospiel und schnellen Entscheidungen, den Gegner unter Druck zu setzen.
Genau dies konnten unsere Ruhrtaler mehr als gut in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit umsetzen. Schnelle Pässe, präzise Torwürfe und vor allem schöne Zusammenspiele innerhalb der Mannschaft führten dazu, dass die Gastgeber innerhalb weniger Minuten mit 3 Toren vorne lagen und Wickede dazu gezwungen war, in der 30. Minute eine Auszeit zu nehmen.
Was jedoch nach dieser Auszeit passierte, ist mehr als fraglich. Ab diesem Moment hatten die Zuschauer und auch die Trainerin das Gefühl, als hätten die Kinder alles vergessen, was sie zuvor super umgesetzt hatten und waren wie ausgewechselt. Die Abwehrarbeit wurde komplett eingestellt, es fand kein Zusammenspiel mehr statt und auch Torwürfe erfolgten aus den unmöglichsten Positionen, so dass aus dem 6:3 schnell ein 6:11 wurde.
Die Enttäuschung war den Ruhrtal Kids deutlich anzumerken, wäre doch wesentlich mehr drin gewesen.
Insgesamt war es trotzdem ein sehr gutes Spiel, in dem die Kids gemerkt haben, dass noch viel mehr in ihnen steckt und sie auch definitiv mit anderen Mannschaften mithalten können. Für die restlichen Spiele ist es auf jeden Fall wichtig, an diese Leistung anzuknüpfen und es zu schaffen, sie 40. Minuten aufrecht zu erhalten. Nur dann können wir noch in dieser Spielzeit den ersten Sieg einfahren und Selbstbewusstsein für die kommende Saison mitnehmen!

SGR: Tim, Ben S., Felix F., Hannah, Jan, Joel, Jonas M., Lukas, Noah W., Paul, Til, Vincent.

Zu genau hingeschaut.
(jh) Es drängt sich der Eindruck auf: das unsere Jüngsten bei den Erwachsenen zu genau hingeschaut haben. Innerhalb der letzten drei Minuten wurde ein weiteres Spiel vergeigt. Der starke Gast hielt die meiste Zeit mit. Immer wenn die SGR vorlegte, glich de HVE aus. Das Pausenremis ging in Ordnung. Den besseren Start hatte nun HVE zog auf 15:17 davon, ehe sich unsere Jungen wieder auf das eigene „Torewerfen“ verlegten. Ein guter Lauf brachte dann eine 22:19 Führung, die dann aber wieder aus der Hand gegeben wurde. Eine Reihe von freien Würfen wurde vergeben, indem der Gästetorwart mehrfach angeworfen wurde. So war am Ende das Ergebnis logisch. Wenn ich selber keine Tore werfe, dann macht es der Gegner und gewinnt das Spiel.

Fazit: Kompromisslose Torwürfe sorgen für den Vorteil, die Coolness in der Schlussphase muss wieder her.
 
SGR: Finn, Elia, Felix, Simon, Jonas, Mats, Niko, Ben, Florian.

Gemischte E-Jugend: HSG Hohenlimburg II - SG Ruhrtal II 24:3 (13:0).
Deutliche Niederlage gegen den Tabellenersten.
(ji) Am Samstag reiste die gemischte E-Jugend zum Tabellenersten nach Hohenlimburg. Die Mannschaft aus Hagen, welche zum größten Teil aus Mädchen des Jahrgangs 2009 besteht, hatte bisher keine Punkte in der Saison abgeben müssen. Daher lautete die Vorgabe der Trainerin, die Gastgeberinnen so lang, wie möglich zu ärgern und den Sieg nicht ohne Kampf herzugeben.
Doch unsere Kids starteten alles andere, als gut in das Spiel. Die ersten Minuten verliefen fast komplett ohne Abwehr und auch der Wille, vorne ein Tor werfen zu wollen, war zunächst nicht gegeben. Erst nach circa 10 Minuten und einer Auszeit konnte man eine Verbesserung im Spiel erkennen. Es wurde konsequenter zugepackt und auch im Angriff näherte man sich immer mehr dem Tor. Doch durch unüberlegte und auch unplatzierte Würfe, schaffte es unsere Mannschaft nicht, den Ball im Tor unterzubringen.
In der Pause versuchte die Trainerin die Kids nochmal wach zu rütteln und zu motivieren, weiterhin alles zu geben.
Doch auch die zweite Halbzeit verlief nicht nach den Vorgaben, die in der Kabine besprochen wurden, so dass kaum ein Unterschied zur ersten Halbzeit erkennbar war. Dennoch konnten nun endlich 3 schöne Tore erzielt werden, so dass man nicht ganz ohne Treffer nach Hause fahren musste.
Insgesamt war dies nicht die beste Leistung, die unsere Kids heute gezeigt haben. Mit ein bisschen mehr Selbstvertrauen und Ehrgeiz, wäre vielleicht kein Sieg dabei herumgekommen, aber man hätte es geschafft, mehr Tore zu werfen und die Gegnerinnen zu ärgern. Jetzt heißt es, diese deutliche Niederlage abzuhaken und im nächsten Spiel wieder an die alte Leistung anzuknüpfen.

SGR: Tim, Vincent, Paul, Hannah, Paula, Felix F., Jan, Jonas M., Til.

Ein Rückfall mit derber Klatsche.
(jh) Sonntagmorgen in Menden-Bösperde beim Tabellenzweiten zeigte unser Team wieder das andere Gesicht. Schon in der Anfangsphase zeigte sich wer wacher auf der Platte stand: der Gastgeber. Unsere Aktionen waren nicht schnell genug, es wurden viele unnötige Abspiele an den Gegner produziert, die Zuordnung fand gar nicht statt, die Entscheidungen dauerten zu lange. So wurde Bösperde immer wieder zu Kontern eingeladen. Waren die Angriffe dann mal gut vorgetragen, dann scheiterten unsere Jungs immer wieder am Bösperder Keeper. So war es dann nur logisch, dass wir zu keiner Zeit den Vorsprung verringern konnten und der Tabellenzweite einen verdienten Sieg einfahren konnte.

SGR: Finn, Elia, Felix, Noah, Ben, Jonas, Mats, Leon, Florian, Jonah.

Gemischte E2-Jugend: SG Ruhrtal II - HV Sundern 6:8 (1:4).
Verschlafene erste Halbzeit kostet Punkte
(ji) Am vergangenen Sonntag stand für die gemischte E-Jugend 2 das Heimspiel gegen den HV Sundern auf dem Programm. Die Trainerin versuchte schon beim Aufwärmen, die Kids an ihre starke Leistung in Wickede zu erinnern. Doch den meisten Spieler/innen merkte man die dreiwöchige Spiel- und Trainingspause deutlich an. Dies führte dazu, dass die komplette erste Halbzeit verschlafen wurde. Unkonzentriert wurden die Bälle im Angriff nach vorne gespielt, so dass diese immer wieder in den Armen des Gegners landeten. Abwehrarbeit fand zum größten Teil gar nicht statt und die Sunderaner kamen immer wieder frei zum Wurf. Glücklicherweise konnte unser Torwart Tim noch einige Würfe parieren, so dass man zur Halbzeit nicht mehr, als 4 Gegentore in Kauf nehmen musste.

In der Pause gab es schließlich eine deutliche Ansage in der Kabine, die alle Kinder wieder wach rütteln sollte. Mit Erfolg! Der Ruhrtaler Nachwuchs war in der 2. Halbzeit deutlich konzentrierter, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr. Die Laufbereitschaft war deutlich höher und auch die Torabschlüsse am gegnerischen Tor wurden präziser. Dadurch konnten die Kids noch 5 weitere schöne Tore erzielen. Leider konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden. Vergleicht man jedoch die beiden Halbzeiten miteinander, so gingen die Ruhrtaler/innen in der zweiten Halbzeit als Sieger vom Platz. Hätten die Kids die erste Halbzeit nicht verschlafen, wäre mit Sicherheit auch etwas Zählbares dabei herumgekommen.
SGR: Jan, Joel, Jonas M., Lukas, Noah W., Paul, Paula, Til, Tim, Vincent.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.