Gute Deckungsarbeit macht sich bemerkbar.
(jp) Am Samstagabend waren wir zu Gast in Warstein. Gestärkt durch eine gute Leistung der Vorwoche wollten die Ruhrtalmädels die knappe und unnötige Hinspiel Niederlage wieder vergessen machen.
Dementsprechend motiviert begannen die Mädels das Spiel. Vorne wurde der Ball druckvoll durchgespielt, hinten stand die Deckung stark, was kaum zu Torerfolgen der Warsteiner führte. Im Angriff lief es besser als die Wochen zuvor. Das ein oder andere Mal konnte die Deckung der Warsteiner mit schönen Spielzügen ausgespielt werden, so ging man mit einer Führung von 9:6 in die Halbzeitpause.
In der Pause wurden die Mädels durch die Trainer auf die 2. Halbzeit eingestimmt. Mit einer 5:1 Deckung wollte man den ersten Sieg mit nach Oeventrop nehmen, was sich durch diese Maßnahmen schnell realisieren lies (13:6).  Warstein fand kaum ein Mittel die starke Abwehr zu überwinden, zudem lief der Angriff zu Beginn der zweiten Halbzeit wie aus einem Guss. Durch eine Schwächephase zum Ende des Spiels konnten dort einige gute Chancen nicht genutzt werden. Was dem Spielverlauf nicht weh tat. Nach dem Schlusssignal kannte der Jubel über den 1. Sieg bei den Mädels keine Grenzen. Zudem konnten wir unserer jüngsten Spielerin Lana ein schönes Geburtstagsgeschenk überreichen.

SGR: Julia F., Antonia A., Greta H., Lana H., Johanna K., Paula K., Leni M., Antonia R., Sophia S., Madeleine S. und Lisa W.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.